Donnerstag, 2. August 2012

Die Sache mit der Exzenterpresse

Wir haben da in der Scheune noch von unserem Vorgänger so ein Riesenstahlwerkzeuggeräteteil stehen. Das Ding heißt Exzenterpresse und ist nur im Weg.
Da hat der BLÜ (=Bester Lebensgefährte Überhaupt) das mal bei Ebay eingestellt. Sind immerhin ungefähr 1000 kg Schrott am Stück, der allerdings noch funktioniert.
Ist dann auch Richtung Polen versteigert worden. Für Hundertundeinbisschen Euro.
Da wir keine Möglichkeiten haben, das Ding wegzukriegen, hat der BLÜ (=Bester Lebensgefährte Überhaupt) in die Ebay-Artikelbeschreibung reingeschrieben, dass der Käufer selbst für Abbau und Abtransport sorgen muss.
Das war vor 1,5 Jahren ungefähr.
Wir wollten ja Platz haben und die Werkstatt umbauen.
Tja, irgendwann stand da auch jemand vor der Tür. Mit nem niedlichen kleinen Transporter...Warum das Gerät nicht abgebaut sei? Ähm, weils in der Artikelbeschreibung anders stand. Außerdem sollte ja noch vorgeführt werden, dass das Teil funktioniert.
Das gab der problematischen Terminabsprache dann schon gleich nen komischen Beigeschmack.
Also, Geld haben wir aber erst mal bekommen. Der Fahrer fuhr wieder ab. 
Der BLÜ (=Bester Lebensgefährte Überhaupt) hat im Schweiße seines Angesichts schon mal versucht zu demontieren, weil er ja ein netter Mensch ist.
Dann hat die pTK (=polnische Tussi Kundin) - sich monatelang nicht gerührt und weder auf Anrufe noch auf Emails reagiert. Doch, sie kann Deutsch, und zwar ziemlich gut.

Irgendwann hat sie plötzlich wieder angerufen und wollte das Teil abholen. Allerdings Stunden später. Nee, der BLÜ (=Bester Lebensgefährte Überhaupt) hat ja einen Job, und da kann er nicht immer gleich Urlaub nehmen. Mühevolle Terminabsprache. Das ist absolut nicht so die Stärke der Kundin. Immerhin war das jetzt ein etwas größerer Transporter.
Wo denn der Gabelstapler sei?
Woher wir den nehmen sollten? DIE sollten sich doch kümmern, war die Absprache. Wir haben sowas nicht, wir sind ein Privathaushalt.
Ob die Nachbarn nicht sowas haben.
Nein. Das sind auch Privathaushalte.
Ob wir das nicht besorgen können.
Nein. (Dann bleiben wir nachher auf den Kosten sitzen, oder was?)
Die Kundin hat Internet und Telefon. Das ist nicht so schwer, sowas zu organisieren, oder? Nur, wie gesagt, wenn WIR das machen, müssen WIR das auch bezahlen. Also, sie soll sich einfach mal an den via Ebay geschlossenen Vertrag halten.
(Eigentlich müsste sie ja auch Lagerkosten zahlen...)
Dann kam wieder wochenlang nichts.
Der BLÜ (=Bester Lebensgefährte Überhaupt) hat zwischenzeitlich mit viel Hebeln und Rollen und so (fragt mich nicht, ich hab in Physik nicht so gut aufgepasst) das tonnenschwere Gerät vor das Scheunentor gehebelrollt.
Der BLÜ (=Bester Lebensgefährte Überhaupt) hat zwischenzeitlich mit viel Hebeln und Rollen und so (nee, die Sache mit der Physik ist echt nicht so meins) eine Europalette unter das Gerät geschoben.
Krass. Mein Liebster kann tonnenschwere Geräte tragen!
Tja.
Wieder wochenlange Funkstille.
Vorgestern früh klingelte ein sehr freundlicher junger Mann. Hinter ihm stand ein freundlicher junger Lkw.
Er wollte 1.000 kg Kundenverpackung abholen.
Nach einigem Hin- und Her und einem Telefonat mit dem BLÜ (=Bester Lebensgefährte Überhaupt), der natürlich auf der Arbeit war, weil ja wieder mal nichts vorangekündigt war von der pTK (=polnischen Tussi Kundin) und diese auch nicht als Auftraggeber auf dem Schein stand sondern irgendeine andere Spedition, habe ich dem jungen Mann mit dem Laster die Exzenterpresse auf der Europalette gezeigt und wir kamen überein, dass es sich wohl dabei um die 1.000 kg Kundenverpackung handeln müsse.
Aber transportieren kann er sie auch nicht.
Gestern früh rief die pTK (=polnische Tussi Kundin) den BLÜ (=Bester Lebensgefährte Überhaupt) an. Warum die Exzenterpresse nicht auf der Europalette gestanden hätte?
Hat sie.
Der BLÜ (=Bester Lebensgefährte Überhaupt) war so belustigt, dass er nicht weiter nachgehakt hat. Es wurde verabredet, dass er ein Foto von der Gesamtsituation - Exzenterpresse auf Europalette, nicht verzurrt (weißt Du, was diese Gurte kosten?!), schickt.
Er hat dann nochmal dazu geschrieben, was er ihr jedes Mal sagt: Ruf mich mindestens drei Tage vorher an, damit jemand zu Hause ist. Die Telefonnummer hat er auch noch mal
Ich hab ja schließlich auch Arzt- und Therapie-Termine!
Gestern abend hat der die Email abgeschickt. Gestern früh hatte sie angerufen.
Er will das Teil ja auch loswerden.
Ratet mal, was?
Heute früh stand der freundliche junge Mann mit dem freundlichen jungen Lkw wieder vor der Tür.
Er ist wieder unverrichteter Dinge abgefahren.
Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich k***** möchte.
Der BLÜ (=Bester Lebensgefährte Überhaupt) nimmts mit Humor.
Ich nicht. Ich habe nämlich eine neue Nachbarin.
Aber das ist ein anderes Thema.



Kommentare: